Gratinierter Spargel mit gebackenen Salzwassergarnelen

Ein köstliches Rezept zum Nachkochen. Viel Spass und Guten Appetit!


Zutaten

500g grüner Spargel
Saft von 1 Orange
100g Semmelbrösel
100g Butter
8 Salzwassergarnelenschwänze
1 Päckchen Tempurateig
500 ml neutrales Pflanzenöl
1 Becher Crème fraîche
Zitronensaft
Fein geschnittene Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Kerbel und Minze)
Salz
weißer Pfeffer


Zubereitung

1. Crème fraîche in einer Schüssel verrühren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, Kräuter untermischen. Backofen auf 150 Grad vorheizen. Spargel waschen und auf die gleiche Länge schneiden. Einen Topf mit Salzwasser aufkochen, Orangensaft dazu und die Spargel darin ca. 8 Min. garen. Spargel in Eiswasser abkühlen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Butter in der Pfanne aufschäumen, und Semmelbrösel goldbraun rösten.

2. Spargel in eine flache Auflaufform legen, geschmolzene Semmelbrösel darauf verteilen und in den Backofen schieben. Nach ca. 5 Min. Oberhitze zuschalten und bis die Brösel goldgelb sind gratinieren. In der Zwischenzeit das Öl in einem höheren Topf auf 180 Grad erhitzen. Tempurateig laut Packungsanweisung zubereiten. Die Garnelen salzen und pfeffern und durch den flüssigen Teig ziehen. Danach im Öl schwimmend goldgelb ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen und warmhalten.

3. Noch einfacher: Garnelen in der Pfanne gebacken.